So gelingt Kommunikation

Traingstag – eintägig:  „So gelingt Kommunikation“

Das Besondere an ZWAR Netzwerken ist, dass sie basisdemokratisch und selbstorganisiert sind. Es gibt keine vorgegebene Struktur oder Hierarchie – auch einen Animateur oder eine Satzung sucht man hier normalerweise vergeblich, von Mitgliedsbeiträgen ganz zu schweigen.

Dies und der Zusammenschluss von Menschen mit unterschiedlichen Biografien gestaltet Organisation und Kommunikation in der Gruppe nicht immer ganz einfach. Aber auch das kann erlernt werden, und darum wird neu gegründeten ZWAR Netzwerken von der Zentralstelle in Dortmund Starthilfe in Form von Seminaren angeboten. Diesmal war das Thema unseres 1-tägigen In-House Seminars „Kommunikation“. 15 Mitglieder der ZWAR Gruppe Herten Mitte nahmen teil.151203_Gruppe_alle

Kommunikation in Gruppen geschieht ständig und verläuft dabei meist unbewusst. Ohne Unterbrechungen tauschen wir untereinander Informationen auf unterschiedlichste Art und Weise aus. Wir tun dies beim Sprechen sowie beim Schweigen, durch Worte, durch unsere Körpersprache oder Mimik. Aber obwohl Kommunikation so allgegenwärtig ist, sprechen wir erst dann darüber, wenn wir „Kommunikationsprobleme“ erleben – die anderen so ganz und gar nicht mehr verstehen können oder uns selbst missverstanden fühlen.

An unserem Trainingstag „So gelingt Kommunikation“ gab uns diesmal Anne Remmers Fachwissen und Anregungen mit, wie eine offene Kommunikation im Alltag gelingt bzw. verbessert werden kann. So hatten Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Kommunikationsmuster und die Muster in der Gruppe zu erkennen. Natürlich tauschte man sich auch darüber aus, was miteinander reden so wertvoll macht, und wie ein bewusster Umgang mit Kommunikation die eigene Gruppe stärken kann – und das nicht nur im Umfeld der ZWAR Netzwerke, sondern auch privat.

Georg Rüth

 

Text: ZWAR Dortmund, angepasst. Foto: Anne Remmers.

ZWAR Homepage: http://www.zwar.org/de/start/

Veröffentlicht von

Ulrich Wilde

Ulrich Wilde